L.U.R.i.-7, der leuchtende Roboter

Ein Roboter aus Papier, der mit LEDs zum Leuchten gebracht wird

Buchungszeitraum: von März bis Juni 2024 Kontakt zur Buchung
Papiergrundriss für den Bau eines Roboters
© DIE BIBLIOTHEKARE - Learning Universal Robotic Identity
Schulstufe 1. — 4.

Kosten pro Gruppe/Klasse 450 €
Ort in deiner Schule

Beschreibung

Was ist ein Roboter? Was wünschen wir uns von Robotern? Wir tauchen ein in die Welt der Roboter und schauen uns kurze Filmausschnitte der Filmgeschichte an. Wie könnte unser eigener Roboter aussehen? Wo könnte er uns helfen, wo müssen wir aber ihm helfen? Nach diesen ersten Inspirationen bauen wir einen eigenen Papierroboter mit leuchtenden LED-Augen. Mit vorbereiteten Papierbögen gestalten wir zunächst die Außenseite. Im Inneren wird es dann spannend: bereits vorgezeichnete Linien markieren einen Stromkreis - wir müssen ihn nur noch richtig schließen. Die Kinder lernen, mit Kupferbahnen die richtigen Verbindungen einzukleben und diese mit den LEDs richtig zu verbinden. Schritt für Schritt führt unser Team durch den Bau des eigenen Roboters. Eine Videoprojektion begleitet anhand von Fotos die einzelne Schritte. Das Material wird gestellt. Bitte Videobeamer, Soundboxen und einen abdunkelbaren Raum zur Verfügung stellen.

Schulstufe

1. — 4. Schulstufe

Kosten

  • pro Gruppe/Klasse: 450 €

Zeitraum für Termine auf Anfrage

März 2024 — Juni 2024

Dauer des Angebots:
3 Stunden

Kontakt zur Buchung

Für die Buchung nimmst du direkt mit dem_der Anbieter_in Kontakt auf.

Damit die Verrechnung mit eurem Wiener Bildungschancen-Schulkontingent klappt, musst du bei der Buchung sagen, dass du dieses Angebot über die Wiener Bildungschancen nutzen möchtest.

Stell bitte sicher, dass die zuständige Person an deiner Schule über deine Buchung informiert ist, damit ihr den Überblick über eure Ausgaben behaltet.

https://www.10001.at/angebote

Wir bitten um die Bereitstellung eines Videobeamers mit Anschlussmöglichkeit an unseren mitgebrachten Laptop über HDMI, angeschlossene Audioboxen (das ich wichtig für den ersten filmische Teil) und ein abdunkelbarer Raum. Falls kein guter Sound möglich ist, können wir auch eine eigene Soundbox mitbringen. Im ersten Workshopteil wird die Außenhülle des Roboters bearbeitet. Hier bevorzugen wir 3-4 Farben (Gouache o.ä.), die wir auf Papptellern anbieten und mit Schwämmen auftragen. Wir bringen die Schwämme mit, ggf. sind Farben vor Ort vorhanden. Wir können Silber und Gold mitbringen. Zum Trocken ist eine Küchenrolle hilfreich. Alternativ lassen sich hier auch ausschließlich Bunt- und Filzstifte einsetzen, falls das andere nicht möglich ist. Für den restlichen Workshop nutzen die Kinder ihre eigenen Scheren und etwaige Stifte.

Verrechnung

Sobald ein Wiener Bildungschancen-Angebot stattgefunden hat, muss deine Schule die Rechnung im Login-Bereich bestätigen. Die Direktion bekommt ein E-Mail sobald der_die Anbieter_in die Rechnung eingereicht hat. Die Person, die an deiner Schule für Wiener Bildungschancen verantwortlich ist, bestätigt die Rechnung. Dann werden die Kosten von eurem Schulkontingent abgezogen und WIENXTRA wickelt die Bezahlung ab.

Beachte auch bitte die gültigen Stornobedingungen der Wiener Bildungchancen.

Ähnliche Angebote

Filmgespräch zum Film THE ORDINARIES

Filmgespräch zum Film THE ORDINARIES

  • Film im Film
  • Figurenkonstellation
  • Satire & Parabel
  • Indoor
  • 9. Schulstufe
Mehr erfahren
Gefühlswelten Ausgebucht

Gefühlswelten

  • Gefühle
  • Theaterpädagogik
  • Gemeinschaft
  • Schule
  • 2.-9. Schulstufe
Mehr erfahren
Lernen in Szenen

Lernen in Szenen

  • Dramapädagogik
  • Mnemotechniken
  • Hirnforschung
  • Schule
  • 3.-6. Schulstufe
Mehr erfahren